Aktuelles

 

18. April 2018

 Der Zick-Zack-Heisl

 

Für ihn sei es wichtig, dass die Einkaufsmärkte in den Ortszentren erhalten bleiben, seiner Meinung nach seien die Parkplätze bei den Einkaufsmärkten in der Peripherie überdimensioniert, womit auch viel Fläche unnütz versiegelt werde. (Quelle: PNP, 17. 05. 2018) 

Nein, das ist kein Statement eines FriWis, es ist (obacht: lieber hinsetzen) ein Zitat von Josef "Zick-Zack" Heisl, der bei der Jahrehauptversammlung der CSU-Tiefenbach meinte, damit bei seinen Parteigenossen punkten zu müssen. weiterlesen

 

18. April 2018 

Haushalt  2018

Die Wählergemeinschaft Frischer Wind/die Grünen wird dem Haushalt 2018 zustimmen. In 4 Finanzausschusssitzungen und einer zusätzlichen am letzten Donnerstag wurde der Haushalt beraten.  Hierbei wurde überwiegend Einvernehmen erzielt.

Haushaltsrede von Christian Meier am 10. April 2018

 

 

15. April 2018 

Katharina Schulze und Rosi Steinberger beim Frischen Wind

 

Er hat Katha und Rosi nach Salzweg geholt: Christian Meier, FriWi-Gemeinderat und lebende Dorfgazette

Na, da war sie dann doch be- und gerührt: als der Applaus nicht mehr enden wollte und in rhythmisches Klatschen mündete, färbte sich die noble Blässe der Katharina Schulze in ein leuchtendes Rot. Aber es war nicht allein ihr Applaus, es war der Abschlußapplaus für einen erkenntnisreichen Abend; ... und also auch der Applaus für den Frischen Wind

weiterlesen

 

 

24. Februar 2018

Katha kommt

Foto: Andreas Gregor

Wir freuen uns so - und sind schon auch ein bisschen Stolz darauf- Katharina Schulze (Fraktionsvorsitzende der Grünen im bayrischen Landtag und deren Spitzenkandidatin für die kommenden Landtagswahlen) zu unserer nächsten öffentlichen Vesammlung begrüßen zu dürfen. Sie kommt u. a.  in Begleitung von Rosi Steinberger, einzige Vertreterin von Bündnis 90/Die Grünen im Landtag für den Bezirk Niederbayern.

Also unbedingt vormerken:

Freitag, 13. April, 19 Uhr; Gasthof Spetzinger in Salzweg.

 

weiterlesen

 

 

 17. Februar 2018

Gaudiwurm 2018

Eine Gaudi war unser dritter Auftritt beim Salzweger Faschingszug auf jeden Fall - doch das allein wär uns zu wenig: Ein gesellschaftspolitisch und lokal brisantes Thema sollte es schon wieder sein, das wir uns vorgeknöpft haben. So quartierten wir uns kurzerhand in unserem schmucken sozialen Wohnungsbauwagen "zum glücklichen Wohnraum" ein und zogen als bunte Gesellschaft durchs Dorf.

Ein großes Dankeschön dem ganzen Faschingsteam
um unseren Cheforganisator Johannes!!!

 

1. Februar 2018

Ich war dabei

Ein Plakat erzählt von der Demo

Ein bischen stolz war ich schon, dass ich so begehrt war auf der Demo „Wir haben es satt“. Vor allem bei den Initiatoren. Halo Saibold schwärmt heute noch von mir. Und der Haberzettl Karl ließ sich von jedermann und vor allem jederfrau mit mir fotografieren. Und konnte sich dann ein Kompliment dem Frischen Wind gegenüber auch nicht verkneifen:  „Das kann auch nur von Euch kommen“.

 

 

weiterlesen

 

 

23. Januar 2018

 „Bayern.Heimat.Zukunft“

... das war das  Motto der CSU-Landtagsfraktion bei der Klausurtagung in Kloster Banz. Und so sieht für die CSU Heimat aus:

Ein Kfz Schild.

Ja, für die CSU sind Abgase, Asphalt und Umweltzerstörung  zentrale Elemente ihres Heimatbegriffs. Sie denken vom Auto her. Nur schlüssig also, daß der größte Ministerversager seit Karl-Theodor zu Guttenberg, Ex- Verkehrsminister Alexander Dobrindt, sich zum Sondierungssprecher der CSU aufplustert.

 

Am Mittwoch, 24. Januar 2018, um 19 Uhr informiert die Bürgerinitiative Natur ja - Nordtangente nein!  im Salzweger Gasthaus Spetzinger  zur aktuellen Verkehrssituation in und um Salzweg. 
Bernd Sluka vom Verkehrsclub Deutschland wird die geplanten Ausbaumaßnahmen des Staatlichen Bauamtes an der B12 ebenso beleuchten wie die möglichen Auswirkungen einer Nordtangente, die 2016 in den Ausbaugesetzen des Bundes platziert wurde. Das Bemühen um schlüssiges Datenmaterial aus dem Bundesverkehrsministerium und konkrete Entlastungsvorschläge für die Region werden weitere Themen des Abends sein. Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen.

 

 

 

13. Januar 2018

Wir haben die Agrarindustrie satt!

Die Anregung der Passauer Grünen-Kreisrätin Halo Saibold, nach der großen und zentralen Wir haben es satt“ Demonstration in Berlin am 20. Januar auch in Niederbayern zu demonstrieren, ist auf fruchtbaren Boden gefallen. Veranstalter ist ein Aktionsbündnis aus GRÜNEN, ÖDP, Bund Naturschutz, Biokreis, Greenpeace Passau, Slow Food Niederbayern, Bürgerforum Vilshofen, Arbeitsgemeinschaft Bäuerliche Landwirtschaft, Verein „Sonnendorf Schönau“ sowie zahlreichen Einzelpersonen aus dem Raum Niederbayern.

weiterlesen

 

 

 

 

13. Januar 2018

Am Mittwoch, 24. Januar 2018, lädt die BI Nordtangente zu einer Informationsveranstaltung ins Gasthaus Spetzinger.

 

 

21. November 2017

Wo, wenn nicht da?

„Ich bin nicht gegen einen sozialen Wohnungsbau, wenn, dann aber an geeigneter Stelle mit der notwendigen Infrastruktur in fußläufiger Entfernung." 

… so rechtfertigt Gemeinderat Matthias Bredemeier (Junge Liste/CSU) seine ablehnende Haltung bzgl. des sozialen Wohnbauprojektes in Straßkirchen. Ja, wo wär denn dann die „geeignete Stelle“ für Matthias Bredemeier? Kindergarten, Schule, Frisör, Wirtshaus, Kirche … alles fußläufig erreichbar. Keine geeignete Stelle für bezahlbaren Wohnraum für „junge Familien und Alleinerziehende“?

weiterlesen

 

 18. November 2017

CSU hat wenig Glück mit Preisverleihungen.

"Wir sind mit vielen Sachen in der CSU-Politik nicht einverstanden, zum Beispiel beim Thema Flüchtlinge." Das ist einer der Gründe warum der Verein Der Glasbau e.V. den "Heimatpreis" nicht aus den Händen von Heimatminister Markus Söder annehmen wollte. "...es ging um einen warmen Händedruck. Wir fühlten uns instrumentalisiert" zitiert die PNP Susanne Theuerkorn vom Vorstandsteam des Vereins.

Eine denkbar unglückliche Figur macht auch die örtliche CSU mit ihrem "Ehrenamtspreis".

weiterlesen

 

 8. Oktober 2017

Bayern verliert sein Gesicht

Jeden Tag verschwinden 13 Hektar Bayern unter Asphalt und Beton. Das entspricht 18 Fußballfeldern. Jedes Jahr wird eine Fläche so groß wie der Ammersee zugebaut. Wir finden: Es reicht! Wir wollen eine gesetzliche Grenze für den Flächenverbrauch und so die Betonflut eindämmen.

weiter

 

 

Leserbrief zum Artikel vom Freitag, den 29.09.17: “Landrat mahnt: Nicht reden, sondern tun , Vize Kneidinger lobt Bus-System als eines der modernsten in Deutschland“

Eigenlob beim Bus-System verhöhnt die Nöte der Betroffenen

Dass sich die kommunalen Mandatsträger ...

weiterlesen 

6 . Oktober 2017

Bürger machen ihrem Ärger über schlechtere

Busverbindungen Luft                                    


Frischer Wind und Boris Burkert von den Grünen fordern landkreisübergreifenden ÖPNV und mehr Geld für Bus und Bahn   

Weniger Linien, überfüllte Schulbusse, Haltestellen werden nicht mehr angefahren – Ihrem Ärger über Nachteile durch den zum 1. September geänderten Busfahrplan nach der Neuvergabe der Bus-Konzessionen im Landkreis Freyung-Grafenau haben viele Bürger auf einer Versammlung des „Frischen Winds Salzweg“ im Gasthaus „Zum Henschei“ in Straßkirchen Luft gemacht. Der „Frische Wind“ trat wie der grüne Passauer Stadtrat Boris Burkert für einen landkreisübergreifenden ÖPNV ein, um die Busmisere zu lösen.

weiterlesen

 

 

GÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄHN....

    Man hätte wohl so richtig ausgeschlafen sein müssen, um die Worthülsenorgie von K.-Th. zu Guttenberg nickerchenfrei zu überstehen. "Der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer im Gespräch mit Karl-Theodor zu Guttenberg. Thema: Niederbayern – Klarer Kurs ins digitale Zeitalter." So hat die CSU ihre Veranstaltung in der Fensterfabrik Groß angekündigt. Klar war am Ende nur eines: neue Erkenntnisse waren nicht zu gewinnen.

weiterlesen

 

 1. September 2017

Folgen des Klimawandels machen vor Salzweg nicht halt.

Zu den Stürmen in den Landkreisen Passau und Freyung-Grafenau äußert sich der Landesvorsitzende der bayerischen Grünen, Eike Hallitzky.

weiterlesen

23. August 2017

Augustunwetter 2017 - Zukunftsgedanken

Wieder einmal wurden wir in unserer Region extrem von den Naturgewalten heimgesucht. Am späten Abend letzten Freitag fegten orkanartige Windböen mit Hagel - andere sprachen sogar von einem Tornado - mit furchtbarer Zerstörungskraft über unsere Region und hinterließen Schneisen der Verwüstung und Zerstörung.

Wie heftig, wie schnell, wie häufig und mit welch ungeheurer Naturgewalt diese Katastrophen über uns hereinbrechen, erreicht immer neue Maßstäbe und wird von vielen, vor allem älteren Menschen, zu Recht als „so noch nie dagewesen“ beschrieben. Angesichts dieser sichtbaren, sich massiv häufenden Wetterextreme gibt es meiner Meinung nach keinerlei Zweifel mehr daran, dass wir alle bereits die Folgen des Klimawandels zu spüren bekommen. ...

weiterlesen

 

Persönlicher Dank

Ich war während der Katastrophe noch beruflich auf dem Heimweg und habe in dieser Nacht hautnah mitbekommen, wie zerbrechlich unser System ist, wenn solche Naturgewalten über uns hereinbrechen. Durch den Neuburger Wald war kein Durchkommen mehr und auch Salzweg war nur unter massiven Schwierigkeiten und dank des Einsatzes der vielen Helfer überhaupt noch erreichbar.
     
B12 bei Salzweg                          Straße nach Limbach
                                  
Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk haben auch bei dieser Katastrophe unermüdlich, engagiert und professionell dafür gesorgt, dass Straßen wieder befahrbar, abgedeckte Dächer wieder abgedichtet, vollgelaufene Keller ausgepumpt wurden und vieles mehr. Vielen herzlichen Dank dafür.

Frederic, Sascha Müller

 

1. Juli 2017

Eike Hallitzky zu Gast beim Frischen Wind:

"Letzte Chance für's Klima"

Für eine dezentrale Energiewende und giftfreie Landwirtschaft, gegen Flächenfraß und restriktive Flüchtlingspolitik: Diese Themen standen im Mittelpunkt einer öffentlichen Versammlung der Wählergemeinschaft "Frischer Wind Salzweg" mit Grünen-Landeschef Eike Hallitzky.

Foto Theresia Wildfeuer/PNP


"Ihr seid die erste Generation, die die Auswirkungen der Klimaerhitzung erlebt und die letzte, die etwas dagegen tun kann", sagte Hallitzky den Zuhörern. Er warf der CSU vor, die dezentrale Energiewende zu blockieren. Besonders kritisierte er die Abstandsregeln für Windräder, denen zufolge der Abstand zur Wohnbebauung das Zehnfache der Bauhöhe betragen muss. Diese Regeln machten den Bau neuer Anlagen laut Hallitzky in Bayern unmöglich.

weiterlesen

 

 

14. Juni 2017

Halbzeit ist. Zumindest was den Kommunalwahlzyklus betrifft. Zeit, ein bischen Revue passieren zu lassen und auch einen Blick in die Zukunft zu werfen. Weit weg von Wahlkampfdruck bringen wir -auch als Printprodukt- frische Informationen und Meinungen unter die Leute.

weiterlesen

 

 

 

 Grüner Punkt 2016 geht an Familie Kramer

13. Juni 2017

Rot leuchtende Rosen und bunte Blumenanlagen, idyllische Streuobstwiese, reichhaltige Gemüsebeete – der "Frische Wind Salzweg-Straßkirchen" hat Rosmarie und Willi Kramer sowie Franziska Kramer, alle aus Salzweg, für ihren traditionell gestalteten Bauerngarten neben dem Rathaus mit dem "grünen Punkt 2016" ausgezeichnet.

weiterlesen

 Foto: Theresia Wildfeuer

 

                                                                                                                                                          12. Juni 2017

Auf den Hund gekommen

Das lässt sich ein Absolvent der CSU-Akademie natürlich nicht entgehen: die große PaWO-Hundestory. Eine Groteske mit Hund, Kaninchen und viiiiiiiieeel CSU.

weiterlesen

 

 

Eike Hallitzky kommt

 

Kein geringerer als der Landesvorsitzende von Bündnis90/die Grünen, Eike Hallitzky gibt sich und uns die Ehre, bei unserer öffentlichen Versammlung am Fr., 23. Juni, 19:30h  beim Spetzinger.

weiterlesen

 

 

Stoppt Glyphosat

"Wir wollen kein Glyposat" - darüber war man sich auch beim Schafkopfstammtisch rasch einig.

weiterlesen

 

 

Monika Drasch und Band begeistern bei den Kulturtagen

Ein Blick genügt und Monika Drasch hat das Publikum im Griff. Auch weil da so gar nichts aufgesetztes ist in ihrem Blick. Sie hat sich immer noch das Schelmische bewahrt. Und wenn ihre ersten Töne den Saal durchdringen, glaubt man fast Andächtigkeit zu spüren im Publikum. Womöglich war es dann auch diese Stimmung, die zu erzeugen ihr scheinbar so leicht fällt, die sie zu der Instrumentalnummer "Andacht" inspiriert hat.

weiterlesen

 

 

„Cautio criminalis“ die Zweite… oder:                                                                                                           

Hexenjagd auf afghanisch ... 1.3.2017

Als im Jahr 1631 der Jesuit Friedrich Spee von Langenfeld anonym seine Schrift „cautio criminalis - Rechtliches Bedenken wegen der Hexenprozesse“ veröffentlichte, um gegen die Hexenjagd anzutreten, war vielen ehrenwerten Männern und Frauen dieser Zeit klar, dass es eigentlich Gesetze gab, die es ermöglichten, herauszufinden ...    

Christian Domes, Asylbeauftragter und 3. Bürgermeister in Salzweg
weiterlesen

 

 

Infoveranstaltung:

„Die Auswirkungen des Klimawandels auf den ‚Passauer Wald‘ und dessen vielfältige Gemeinwohlfunktionen“ 

Referent: Förster Wolfgang Mantel, Forstrevier Passau 

 

 

Mehr Info

 

 

Angenehm, umweltfreundlich, leise:

in Salzweg rein elektrisch unterwegs

 

Probefahren mit dem E-Auto auf dem Pfarrfest

Im Rahmen des e-Wald Projekts steht allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Salzweg ein Elektro-Leihauto zur Verfügung. Ziel des Projekts ist der Beweis, dass Elektromobilität im ländlichen Raum möglich ist. Elektroautos fahren kostengünstig, ohne Schadstoffausstoß und leise, aber ist es wirklich die optimale Alternative?

Nicole Feldengut, Quartiersmanagerin der Gemeinde, sprach mit Sascha Müller Schriftführer und Chefaktionist von Frischer Wind, der in den letzten Monaten häufig das E-Auto der Gemeinde gemietet hat. Er ist ca. 3.000 Kilometer mit dem E-Auto im ganzen Landkreisgebiet gefahren und hat dabei viel Erfahrung sammeln können.

weiterlesen

 

 

Salzweger Kulturtage schärfen ihr Profil

Groß war die Aufregung auf die Kritik aus den Reihen des Frischen Wind an Struktur und Programm der Salzweger Kulturtage. Rasch hat sich dann aber doch die Erkenntnis auch bei denen durchgesetzt, die die Salzweger Kulturtage schon zuletzt mitgestaltet haben, daß durchaus Reformbedarf besteht.

weiterlesen

 

 

USA hat weitsichtig gewählt

 

Der Schock sitzt tief bei allen weltoffenen, liberalen Geistern.  Das rechtspopulistische Gesindel um Marine Le Pen, Geert Wilders und Konsorten lacht sich ins Fäustchen - sind doch tatsächlich mit nationalistischen, rassistischen, sexistischen, menschenverachtenden Parolen Wahlen zu gewinnen. Was muss passiert sein, wenn „ein totalitärer Blender und betrügerischer Dilettant“ zum amerikanischen Präsidenten gewählt wird?

weiterlesen

 

 

Pfarrheim für die Menschen zusammen mit den Bürgern
- ein mögliches Motto?

 

Die Anwohner, die bei der Versammlung des Frischen Winds erstmals gehört wurden, meldeten vor allem aufgrund der Zufahrtsstraße Bedenken an hinsichtlich des geplanten Standortes für ein Straßkirchner Pfarrheim. Unsere Versammlung setzte kurzerhand dieses Thema auf die Tagesordnung, da nach der Pfarrversammlung und des sich anschließenden PNP-Artikels : "Pfarrei baut sich ein schmuckes Pfarrheim" offensichtlich Informations- und Diskussionsbedarf besteht.

PNP,  15. 10. 2016 über unsere öffentliche Versammlung vom 7. 10. 2016

weiterlesen

 

 

Trapezblecharchitektur

Was hilft das ganze ISEK-Gedöns, was helfen schöne Worte und bunte Präsentationen wenn den Anwohnern dann sowas vor die Nase geklatscht wird?

Containerhafenflair in Franklbach: mehr

 

 

 

Grüner Punkt 2015 geht an Walter Schauberger

Der Fische Wind vergibt jährlich einen GRÜNEN PUNKT für besondere Leistungen für Umwelt und Natur. Dieses Jahr ging die Auszeichnung an Obtbaumschneide-Koryphäe Walter Schauberger. mehr

 
Freut sich sichtlich über die Anerkennung seines Engagements: Walter Schauberger (Mitte) geehrt von Gemeinderätin und FriWi-Vorsitzender Elisabeth Sanladerer-Fuchs und Gemeinderat Christian Meier.

 

 

Infostand für Volksbegehren zum CETA Abkommen

Der Frische Wind beteiligte sich auch dieses Jahr am 16.07.2016 an einer Aktion zum Thema CETA. Dabei ging es darum genügend Stimmen für ein Volksbegehren zu sammeln. 25.000 Stimmen sind dazu notwendig einen Entscheid über dieses umstrittene Abkommen der EU mit Kanada herbeizuführen. Am Ende des Wochenendes waren lt. Organisatoren sogar 50.000 Stimmen gesammelt worden. Ca. 200 davon kamen von unserem Infostand. Vielen Dank dafür!
Mehr zu CETA, TTIP & Co hier.

 

 

Kleine Themenauslese aus dem Gemeinderat

Unter der Rubrik Gemeinderat im Menü Themen lokal wollen wir Gemeinderäte vom Frischen Wind - hie und da - ein paar Tagesordnungspunkte und Themen beleuchten.

So kann man versuchen, sich neben der Lektüre der örtlichen Presse oder dem persönlichen Besuch einer Gemeinderatssitzung mit dieser (Hintergrund)Information ein Bild zu machen, von den Vorgängen in und um die politische Gemeinde herum. Idealerweise liefern wir so einen Beitrag (durchaus auch mit subjektiven Einschätzungen versehen), der zu mündiger kritischer Bürgerbeteiligung ermuntert.

Auf dass Frische Infos Frische Ideen sprießen lassen!

Elisabeth Sanladerer- Fuchs   Fraktionssprecherin

 

 

Wanderung mit Besichtigung des Wasserwerkes Gummering

 

Der Frische Wind zeigte sich sportlich interessiert – und so begab sich eine wander – und wissenslustige Gruppe am Sonntag, den 26.06.2016 zu Fuß vom Gutsbräu nach Gummering. Ziel war das Wasserwerk in Gummering, dass über 800 Haushalte und Gewerbebetriebe in Büchlberg und Straßkirchen mit sauberem Wasser versorgt. Gerhard Maderer zeigte uns dabei von der Förderung des Wassers aus einem unterirdischen  See, über das Reinigen über imposante Filteranlagen bis zur Einleitung in das Wassernetz alle Details. Die Technik, die dabei zum Einsatz kommt zeigt die Komplexität der Versorgung mit diesem lebensnotwendigem Naß.

Frisch gestärkt konnte die Gruppe anschließend die Wanderung über den „Krietzinger Kirchenweg“ zurück antreten.

 

 

 

Stellungnahme zu umstrittener Glosse und deren Nachwirkungen

Ein kleiner Beitrag auf unserer Homepage, der unverkennbar kabarettistische Züge aufweist, sorgt für einigen Wirbel.
Der Frische Wind versteht sich als politische Gruppierung, in der es erlaubt ist, unterschiedliche Meinungen - auch nach außen - kundzutun.
Auf unserer Homepage stehen mitunter Beiträge, die eine einzelne persönliche Meinung wiedergeben. Dann ist der Beitrag mit dem Namen des Verfassers unterzeichnet.
Dies ist auch bei besagtem, mit satirischen Elementen gespickten Text der Fall.
Den Beitrag unmissverständlich als Satire oder Glosse zu kennzeichnen, - bzw. an einigen Stellen etwas zu entschärfen - hätte sicher einige Irritationen vermeiden können.

FriWi - Gemeinderat und 3. Bürgermeister Christian Domes, der als offizieller Vertreter der Gemeinde ein Grußwort auf einer Kulturtageveranstaltung sprach, hat sehr positiv die lokalen kulturellen Darbietungen und die Aktivitäten der hiesigen Vereine gewürdigt. Da darüber in dem örtlichen Presseartikel leider nichts zu lesen war, ist dies wohl vielen Menschen nicht bekannt. Der Frische Wind schätzt ausdrücklich das Wirken aller Beteiligten. Keinesfalls ist es unsere Absicht für Kränkungen bei den kulturell Schaffenden in unserer Gemeinde zu sorgen.

An anderer Stelle (weiter unten!) können Sie lesen, dass wir uns über Feedback
- gerne auch kritischer Art - freuen. 
Es muss ja nicht unbedingt eine reißerische Titelseite auf der PaWO sein!
(Evtl. die nächsten Tage mehr zu diesem Thema - auf der Homepage!)

 

Mit der Hoffnung auf Ihr wohlwollendes Verständnis

Elisabeth Sanladerer- Fuchs   1. Vorsitzende

 

 

Aufnahme der Nordtangente in den Entwurf der Bundesverkehrswegeplanes

Ungläubiges Staunen bei allen, denen die Heimat wirklich lieb und teuer ist :
Die Nordtangente wurde doch tatsächlich im neuesten Entwurf des Bundesverkehrswegeplanes im vordringlichen Bedarf eingestuft. Tatsächlich vordringlich ist es jetzt, das Projekt Nordtangente endlich vom Eis zu kriegen. weiterlesen

 

 

Jahreshauptversammlung 2016

Am 11. März fand beim Spetzinger unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt. Fast 20 frische Köpfe waren gekommen um sich über die Arbeit unserer Gemeinderäte sowie die Aktivitäten unserer Gruppierung zu informieren. Und wie beim Frischen Wind eben Tradition, wurde um einige Belange wieder kultiviert gestritten und ausführlich diskutiert. weiterlesen

 

 

Ich will mich nicht gewöhnen!

 

 

Droht den Krankenkassen Milliardendefizit durch Flüchtende?

Vorweg: NEIN! Nicht bei aktueller und sich abzeichnender Lage der Situation. Die Frankfurter Rundschau verbreitete die Meldung, die dann natürlich in den sozialen Medien prompt für Unruhe sorgte und für Pegida, AfD und Konsorten ein gefundenes Fressen ist. Doch die Faktenlage sachlich betrachtet sorgt für Entwarnung.

 

 

 

Gaudiwurm 2016

Wieder mit eigenem Wagen dabei: der Frische Wind !

 

 

 

Dr. Wolfgang Kessler bestätigt Bedenken gegen TTIP, CETA und TISA

Was hinter dem Freihandelsabkommen steckt, hat Dr. Wolfgang Kessler, Wirtschaftswissenschaftler und Chefredakteur der kirchlichen Wochenzeitung "Publik-Forum", in einem eindrucksvollen Vortrag unter dem Titel „CETA, TTIP, TISA – die Folgen und die Alternative" im Landgasthof "Zum Müller" in Ruderting aufgezeigt. Statt freiem Handel forderte er vor rund 140 Besuchern, darunter nicht nur der Passauer Bürgermeister Urban Mangold und zweiter Bürgermeister Johann Streifinger aus Ruderting, sondern auch die beiden FRIWIs Sascha Müller und Ludwig Falkner, ein internationales Abkommen für fairen Handel. Eingeladen hatten die Katholische Landvolk-Bewegung (KLB) im Landkreis Passau, die Katholische Erwachsenenbildung in Stadt und Landkreis Passau und der BürgerEnergieStammtisch Sittenberg.

weiterlesen

 

 

CSU-Parteivize schwärmt vom  „frischen Wind  in Salzweg“

Unsere produktive Umtriebigkeit hat sich scheinbar inzwischen bis in höchste CSU-Parteispitzen herumgesprochen. Manfred Weber, seines Zeichens seit 2014 Fraktionsvorsitzender der Fraktion der Europäischen Volkspartei im europäischem Parlament, darüber hinaus Niederbayerns CSU-Vorsitzender und neuer stellvertretender CSU Parteivorsitzender, hat in einem Schreiben an die JU-Salzweg explizit  betont, dass er sicher sei, dass dieser frische Wind der Gemeinde Salzweg gut tue. (Quelle: http://www.ju-salzweg.de/neuigkeiten/ und PaWo).  Nach Ansicht von für gewöhnlich gut informierten Kreisen aus innersten CSU-Zirkeln sei dieses Schreiben auch als Weckruf ob der doch argen inhaltlichen Schlafmützigkeit des örtlichen Parteinachwuchses zu verstehen. „Lätzchen verteilen und Kanaldeckel rumschubsen allein hielte die Parteispitze in München doch für ein wenig arg dürftig" ließ sich ein JungListiger, der nicht genannt werden will, hinter vorgehaltener Hand entlocken. Gern laden wir wie alle Gemeindebürger auch die örtlichen CSU-Nachwuchs„kräfte“ zu unserer nächsten Vesammlung ein. Ihr könnt da einiges lernen, um Euere Parteigranden evtl. wieder etwas milder zu stimmen.

koni

 


 

 

Herzlich Willkommen beim Frischen Wind!

Wurde dann doch mal Zeit unseren Internet-Auftritt ein wenig - optisch wie inhaltlich - zu aktualisieren. Vielen Dank Max Seifert für Deine geduldige Hilfe. Wir glauben schon hier was Ordentliches auf die Beine gestellt zu haben. Bestimmt ist nicht alles perfekt; man möge uns aber zu Gute halten, dass das für uns eben ein Feierabendjob ist. Natürlich freuen wir uns über Euer Feedback. Seid ruhig kritisch. Auf längere Sicht soll es auch eine Mitmach-Seite werden. So wie wir eben auch eine Mitmach-Gruppierung sind. Erwarten voller Ungeduld Euere Korrekturen, Ratschläge, Tipps … eben alles, was uns weiterbringt.

In diesem Sinn hoffe ich auf täglich frische Seiten.

Für das Homepage-Team

Elisabeth Sanladerer- Fuchs   1. Vorsitzende

Katha kommt

BETONFLUT EINDÄMMEN

Schafkopf- Stammtisch


Sa. 02.Juni 19:00h
Gasthaus Koller

OT Straßkirchen

 


 

Termine

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31